Menü
... in der Nordpfalz daheim. ..

Dorferneuerung

Einige Fakten zur Dorferneuerung Schiersfeld :

  • 2008: Einleitung der Dorferneuerung über den Gemeinderat,
  • 2009-2010: Infoabende mit Bürgern zur Ausarbeitung der Gesamtplanung, Aufteilung in viele Einzelprojekte,
  • 2011:Gewährung von Zuschüssen aus dem Dorferneuerungsprogramm
  • Juni 2011: Beginn der Baumaßnahme „Abenteuergelände mit Radstation an der Moschelbach, Ortsmitte
  • August 2011: Erwerb und Abriss altes leerstehendes Gebäude auf dem Gelände mit Integration der Brachfläche inGesamtgeländegestaltung,
  • Juni 2012-Okt. 2013 Herstellung des Geländes gem. Planung in nahezu 50 Arbeitstagen mit mehr als 1000 Stunden freiwilligen Helfereinsatzes,
  • Oktober 2013: feierliche Einweihung,
  • 20.9.2014: Jahrhundertflut im Moscheltal verwüstet auch das neue Gelände,
  • 2015:Wiederaufbau

2013: 
Beginn der weiteren Dorferneuerungsmaßnahme „Römerschleife um das Sulzbachtal“ mit Zuschüssen aus dem „europ. Leaderprogramm . Dabei wird innerorts auf die historischen Sehenswürdigkeiten verwiesen, Gäste und Bürger auf der „Römerschleife“ , einem bestehenden landschaftlich reizvollen Rundweg mit Fitnessparcour , Erholung in unserem schönes Nordpfälzer Bergland geboten. Juni 2014:Abschluss der Maßnahme .

2014:
Beginn der Renovierung des bisherigen Bürgerhauses/DGH mit erneuten Zuschüssen aus dem Dorferneuerungsprogramm.

20.9.2014: 
Jahrhundertflut im Moscheltal überflutet das Bürgerhaus, weitere Zuschüsse zur noch umfangreicheren Renovierung.

Hintergründe: 
Im Rahmen der Dorferneuerngsgespräche wurde auch die Schaffung eines wirklichen Bürgertreffs gewünscht. Seit 1990 wird das ehemalige Schulgebäude in der Dorfmitte als regelmäßiger Bürgertreff intensiv von den Bewohnern und den Vereinen genutzt. Ein freiwilliger ehrenamtlicher Einsatz macht die ganzjährige Bewirtung an jedem Freitag abend ab 20.00 Uhr und Sonntagsmorgens von 10.00-12.00 Uhr möglich. Mit weiteren Veranstaltungen der Vereine am Bürgerhaus mit Biergarten und Vorplatz gibt es vielfache Möglichkeiten des Zusammentreffens in der Gemeinde.

Dorferneuerung 2012
Seite drucken

Δ Nach oben